Neutrale Creeps

Aus DotAWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Neutrale Creeps bzw. Neutrals nennt man alle Einheiten, die weder zu Sentinel noch zu Scourge gehören und von jedem getötet werden können. Man findet neutrale Creeps an den Creepspots im Jungle, wo sie alle 2 Minuten spawnen und darauf warten angegriffen zu werden (s. AI). Nachts (18 bis 6 Uhr) schlafen die Creeps im Jungle, d.h. sie reagieren nicht, außer man greift sie an.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Nutzen

[Bearbeiten] Junglen

Neutrale Creeps zu töten, das sog. Junglen, stellt eine wichtige Alternative zum Farmen auf der Lane dar, da man im Jungle teilweise schneller Gold verdient und relativ sicher vor Harassment ist. Wichtige Techniken beim Junglen sind Creeppulling (Neutrals auf die Lane locken und gegen Lanecreeps kämpfen lassen) und Creepstack (Neutrals vom Spawnpunkt weglocken, sodass neue spawnen und man so die doppelte Anzahl Neutrals töten kann).

  • Da auch Gegner den Jungle nutzen können, ist es manchmal sinnvoll, einen Spot zu blocken. Das ist möglich, indem man Ausnutzt, dass die Creeps nicht respawnen, wenn jemand Sight auf den Spot hat. Ein geschickt aufgestellter Ward kann einen Spot minutenlang blockieren. Alternativ kann man auch versuchen, immer zu dem Zeitpunkt, an dem die Creeps respawnen zu dem Spot laufen, dies ist aber sehr zeitaufwändig und man kann dabei eventuell auf Gegner treffen, die einem das Leben schwer machen.

[Bearbeiten] Blocken

Im Profibereich werden gewisse Creepcamps mit einem Observer Wards geblockt (oder durch Fähigkeiten die Sicht geben oder Summons), um zum Beispiel das Pullen zu verhindern. Dies hat sich so weit etabliert, dass manche Teams grundsätzlich auch Sentry Wards kaufen, um dem Block entgegen zu wirken.

[Bearbeiten] Hand of Midas

Eine Hand of Midas entfaltet erst dann ihr volles Potential, wenn man regelmäßig starke Jungle-Creeps (Centaur Khan, Dark Troll Warlord, Enraged Wildkin, Polar Furbolg Ursa Warrior, Satyr Hellcaller) transmutet, da diese weit mehr Bonusgold bringen als Lanecreeps. Immer wenn der Transmute-Cooldown (fast) vorbei ist, sollte man also in den Jungle gehen und diejenigen Creepspots abklappern, wo es solche starken Creeps gibt, um im Endeffekt deutlich mehr Gold zu verdienen.

[Bearbeiten] Konvertieren

Man kann mit folgenden Fähigkeiten Creeps konvertieren, d.h. für sich kämpfen lassen, und ihre Stärken selbst nutzen:

  • -
  • -
  • - Dominate

Dies lohnt sich vor allem bei Creeps mit

Gerade im Earlygame kann ein starker neutraler Creep eine große Verstärkung sein und sowohl beim Farming als auch beim Harassen helfen. Geeignete Kandidaten sind hier starke Ranged-Creeps, besonders der Dark Troll Warlord, da Ranged Einheiten von Natur aus weniger Schaden nehmen und daher meist länger überleben.

[Bearbeiten] Verwechslung

Manchmal lohnt es sich auch, folgende Creeps zu konvertieren, damit Gegner sie mit Helden verwechseln und ihre Spells gegen sie verschwenden:

[Bearbeiten] Auflistung neutraler Creeps

Anmelden









<ajaxlogin-create>
Persönliche Werkzeuge
Unterstützt durch