Armlet of Mordiggian-Itemguide by Emzed

Aus DotAWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel repräsentiert die persönliche Meinung seines Autors.
Meinungsverschiedenheiten bitte auf der Diskussionsseite äußern.

  Version: 6.83d

Inhaltsverzeichnis

Dies ist ein ­Itemguide zu Armlet of Mordiggian.
Um einen umfassenden Einblick zu bekommen empfiehlt es sich die Itemseite ebenfalls zu lesen.

Einleitung

Ich möchte in diesem Guide das Item Armlet of Mordiggian vorstellen und erklären, wie man es am effektivsten einsetzt. Das Item existiert bereits seit der Version 6.49, hat sich auf Public-Niveau aber erst langsam durchgesetzt und kommt mittlerweile oft zum Einsatz. Das Armlet ist ein vergleichsweise billiges Damage-Item, das ein- und ausgeschaltet werden kann. Die Unholy-Strength-Form bringt Krafthelden in frühen Spielphasen einen enormen Schadensboost, allerdings verliert der Held zeitgleich HP. Dadurch wird das Item zum zweischneidigen Schwert und muss sehr überlegt eingesetzt werden, dann jedoch kann es große Vorteile bringen.

Eigenschaften

Preis

Normalform

Bild:Armletofmordiggian.gif

Unholy Strength-Form

  • 2400
  • (450+500+950+500)
  • + 9 Schaden
  • + 5 Rüstung
  • + 15% Attack Speed
  • + 7 HP-Regeneration pro Sekunde
  • + 40 Schaden
  • + 5 Rüstung
  • + 25% Attack Speed
  • + 25 Stärke (wächst über 0,7s an)
  • - 40 HP-Regeneration pro Sekunde

Anmerkungen

Man kann nur ein Armlet tragen.

Normal- und Unholy Strength-Form unterscheiden sich optisch (siehe Tabelle).

Das Ein- und Ausschalten hat (seit 6.79) keinen Cooldown. Weder Ein- noch Ausschalten kosten Mana. Ist es beim Tod aktiviert, bleibt es auch nach dem Respawn aktiv.

Man kann weder durch die negative Regeneration noch durch Verlust von fast 500 HP beim Deaktivieren sterben, sondern behält immer mindestens 1 HP.

Die Normalform gibt die Boni der Bestandteile und zusätzlich 4 LP/s Regeneration, d. h. man zahlt in erster Linie 500 für die Möglichkeit, Unholy Strength einzusetzen. Es macht also keinen Sinn, dieses Item nur in Normalform im Inventar spazieren zu tragen, man muss Unholy Strength gewinnbringend einsetzen, damit sich die Rezeptkosten lohnen.

Interpretation

In Normalform gibt das Item einige passable Boni, die theoretisch fast jeder Held gebrauchen könnte. Die Unholy Strength-Form jedoch gibt erheblich mehr Schaden und Attackspeed, dazu 25 Stärke und -40 HP/sec. Der Träger muss also Schaden und Attackspeed gebrauchen können, was auf alle Carry, Semi-Carry und Hunter zutrifft. Mit 25 Stärke jedoch können schon deutlich weniger Helden etwas anfangen: Jedem Helden gibt das einen Bonus von fast 500 HP, aber nur Krafthelden erhalten zusätzlich weitere 25 Schaden. Außerdem muss der Träger einen starken HP-Verlust durch die negative Regeneration verschmerzen, was wiederum nur Helden mit vielen HP, also meist Krafthelden, guten Heil-Fähigkeiten oder Lifesteal können. Wenn man Unholy Strength nur kurzzeitig aktiviert, verliert man auch nicht viele HP, d. h. es sollte sich optimalerweise um einen Helden handeln, der nur kurz (z. B. während eines Disables oder Slows) kämpft, in dieser Zeit viel Schaden macht (z. B. durch schadensverstärkende Skills) und dann das Armlet wieder ausschalten kann.

Das Ergebnis: Dieses Item wird vor allem auf Strength-Carry, zum Teil auch auf Strength-Huntern gebaut. Besonders effektiv ist es, wenn der Träger durch seine Skills auf besondere Weise von der Bonusstärke profitiert und über Disables verfügt. Da der Einsatz von Unholy Strength kein Mana kostet, belastet das Item nicht zusätzlich den meist kleinen Manapool der infrage kommenden Helden. Das Item wird aus relativ kleinen Teilen zusammengesetzt, ist sehr viel billiger als andere Damage-Items und wird daher nur früh im Spiel gekauft.

Vergleich mit ähnlichen Items

Armlet ist ein sehr spezielles Item, das schwer mit anderen Items vergleichbar ist. Folgende Items gehören preislich in dieselbe Kategorie und verbessern ebenfalls DPS und/oder Tankfertigkeiten. Sie stellen daher die naheliegendsten Alternativen zu Armlet dar.

Item Goldkosten Vorteile Nachteile Zusammenfassung
2050
  • + günstig
  • + 10 Schaden
  • + 16 Stärke
  • + Slow
  • + ausbaubar zu Sange & Yasha
  • - kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Zwar günstiger, offensiv und defensiv stark, aber dem eingeschalteten Armlet klar unterlegen. Lohnt sich nur, wenn man Sange & Yasha oder Heaven's Halberd bauen möchte.
2150
  • - keine defensiven Vorteile
  • - im Earlygame schwach
  • - schwacher Crit
Armlet kauft man früh im Spiel, Crystalys ist hier noch zu schwach, um ein ernsthafter "Konkurrent" zu sein. Noch dazu ist es ein rein offensives Item. Wird nur dann gekauft, wenn man eine Buriza plant.
4350
  • + 65 Schaden
  • + 150% Manaregeneration
  • + 6 HP/s
  • + Cleave-Angriff
  • - keine defensiven Vorteile
  • - teuer
  • - Cleave erhöht nicht den DPS (im 1v1)
  • - Cleave wirkt nur auf Melee
Die Regenerationen sind hervorragend, dazu kommt einiges an Schaden. Wer aber auch seine Tankfähigkeit verbessern muss und besonders von Bonusstärke profitiert, ist mit dem weit günstigeren Armlet besser bedient. Cleave-Schaden wird zudem oft überschätzt, denn er trifft selten etwas anderes als Creeps.
3900
  • + 24 Schaden
  • + 10 Stärke
  • + Avatar
  • - teuer
Der Preis ist zwar hoch, aber der Avatar ist es auf jeden Fall wert. Viele potenzielle Armlet-Träger müssen auch mal damit rechnen, dass sie fokussiert werden - in diesem Fall ist Avatar oft der einzig wirksame Schutz. Das Item ist defensiver als das Armlet, gibt aber auch passable Offensiv-Boni.
2225
  • + 250 HP
  • + 6 HP/s
  • + Schadensblock
  • - keine offensiven Vorteile
  • - Schadensblock ist kein guter Schutz gegen Helden
Dieses Item ist rein defensiv ausgerichtet und in dieser Hinsicht dem Armlet um Längen überlegen. Unholy Strength ist in manchen Spielen eine riskante Angelegenheit, mit Vanguard dagegen ist man auf der sicheren Seite und kann im Anschluss andere DPS-Items zusammensparen.

Bevorzugte Helden

Sehr gute Armlet-Träger

Diese Helden profitieren enorm vom Armlet und sollten es daher immer kaufen, denn kein anderes Item bringt ihnen vergleichbare Vorteile.

Nessaj, Chaos Knight
  • Durch den Crit wird der Bonusschaden nochmals erhöht, Chaos Bolt ist ein hervorragender Disable, Blinkstrike bringt den Chaos Knight direkt zum Gegner und 25 Bonusstärke bedeuten 25 Bonusschaden für jede Phantasm-Illusion, die selbst ja auch noch Crit hat. Achtung: Man muss dazu Armlet noch vor Phantasm aktivieren! Außerdem bieten sich für Nessaj Lifestealitems und später ein Heart an, die den HP-Verlust ausgleichen können.


Sven, Rogue Knight
  • God's Strength und Unholy Strength ist schon dem Namen nach eine lustige Kombination, der resultierende Schaden ist gewaltig, mithilfe von Storm Bolt gewinnt man die Zeit für ein paar Hits, mit Warcry kommt man schneller ans Opfer heran und mit Great Cleave wird der krasse Schaden im Gebiet verteilt. Außerdem bieten sich für Sven Lifestealitems und später ein Heart an, die den HP-Verlust ausgleichen können.


N'aix, Lifestealer
  • Feast ist ein heftiger Lifesteal und regeneriert mehr HP, als man durch das Armlet verliert. Open Wounds erlaubt einige Hits auf den Gegner und gibt noch mehr Lifesteal. Rage gibt viel Attackspeed - erhöht also nochmals den DPS - und verhindert durch Magieimmunität, dass man mit aktiviertem Armlet durch Disables außer Gefecht gesetzt wird. Mit Infest man kann eventuelle HP-Verluste heilen.


King Leoric, Skeleton King
  • Der Armlet-Schaden wird durch den guten Crit verstärkt, Hellfire Blast bietet den nötigen Disable und dank der Vampiric Aura kann man den HP-Verlust sehr gut ausgleichen. Mit Reincarnation ist man jederzeit abgesichert, falls die verlorenen HP dennoch zur Gefahr werden. Für ihn ist Armlet eine sehr gute Wahl.

Gute Armlet-Träger

Folgende Helden sollten in jedem Spiel ein Armlet ernsthaft in Erwägung ziehen, da es sie und ihre Fähigkeiten deutlich verstärkt. Unpassende Gegner oder dringender benötigte Items können aber auch dazu führen, dass sie in manchen Spielen besser darauf verzichten sollten.

Huskar, Sacred Warrior
  • Inner Vitality fängt den HP-Verlust auf und wird durch die Bonusstärke noch besser. Berserker's Blood synergiert mit dem HP-Verlust. Life Break slowt den Gegner und macht viel Damage, die Aktivierung des Armlets heilt Huskar prozentual gesehen und der Zusatzschaden hilft ihm beim Finishen des Gegners. Außerdem bieten sich für Huskar eine Hood und später ein Heart an, die den HP-Verlust ausgleichen können.


Magnus, Magnataur
  • Empower erhöht den Schaden und gibt Cleave, wodurch man den Schaden aufs Gebiet verteilt und Reverse Polarity ist ein super Disable, der Zeit für einige schnelle Hits gibt. Außerdem bieten sich für Magnus Lifestealitems und später ein Heart an, die den HP-Verlust ausgleichen können. Da er jedoch unbedingt früh Dagger benötigt, erfarmt er sein Armlet oft erst sehr spät.


Knight Davion, Dragon Knight
  • Für diesen Helden ist Armlet eher optional, aber die gute HP-Regeneration durch Dragon Blood, der starke Dragon Tail-Stun und ein Ulti, das ihn zum Ranged mit hoher Movespeed, AoE-Schaden und später auch Slow macht, qualifizieren ihn klar als guten Armlet-Träger. Außerdem bieten sich für Dragon Knight Lifestealitems und später ein Heart an, die den HP-Verlust ausgleichen können.


Slardar, Slithereen Guard
  • Slardar kann als Hunter und Carry äußerst stark werden, trotzdem wird er auch oft als eine Kombination aus Tank und Initiator gespielt. Nur wenn man auf Damage geht, ist Armlet sinnvoll für Slardar. Er kommt mithilfe von Sprint leicht in Schlagdistanz und kann Gegner lang verfolgen, hat in Slithereen Crush und Bash gleich zwei Stuns und sein Ultimate Amplify Damage markiert sein Opfer im Voraus, da der Rüstungsreduce den angerichteten Schaden vervielfacht. Der billige Armlet-Schaden ist da sehr willkommen. Stygian Desolator und Assault Cuirass oder ein Heart sind aber in der Regel die besseren Items für Slardar. Außerdem kann er die negative Regeneration nicht gut ausgleichen, sondern nimmt während Sprint auch noch Bonusschaden von gegnerischen Angriffen. Achtung: Mask of Madness stackt nicht mit Sprint und scheidet daher als Ergänzung zu Armlet aus!

Passable Armlet-Träger

In dieser Kategorie finden sich Helden, die von Armlet einen wertvollen Nutzen haben können, in der Regel aber doch eher andere Items kaufen sollten. Für einige ist Armlet weniger eine ernsthafte Alternative als vielmehr eine Funvariante.

Balanar, Night Stalker
  • Void schwächt und slowt den Gegner, Crippling Fear silenced und schützt so vor Disables. Durch Hunter in the Night hat man schon sehr viel Attackspeed, Armlet gibt den nötigen Schaden dazu. Durch die hohe Movespeed in der Nacht und während Darkness kann man in kurzer Zeit viele Hits machen. Außerdem bieten sich für Balanar Lifestealitems, ein Vanguard, eine Hood oder später ein Heart an, die den HP-Verlust ausgleichen können. Trotzdem kann man ihn auch ohne Armlet spielen.


Abaddon, Lord of Avernus
  • Abaddon wird meist als Supporter gespielt und in dieser Rolle kann er mit Armlet nichts anfangen. Allerdings ist er vor allem dank Frostmourne auch als Chaser spielbar und in diesem Fall passt Armlet sehr gut zu ihm. Man sollte es in diesem Fall mit Attackspeed-Items wie Mask of Madness, die zusätzlich noch nützlichen Lifesteal und weitere Movespeed gibt, kombinieren. Aphotic Shield und Borrowed Time sind eine gute Absicherung, um trotz des Armlet-HP-Verlusts nicht zu sterben.


Mangix, Pandaren Brewmaster
  • Thunder Clap schädigt und slowt den Gegner, sodass man ihm einige Hits verpassen kann, die durch den Drunken Brawler-Crit sehr stark werden. Wenn der HP-Verlust zu heftig wird, hat man mit Primal Split einen der besten Escapes im Spiel. Allerdings läuft die negative Regeneration auch während Primal Split weiter. Armlet verbessert die Carry-Qualitäten des Pandas, meist kauft er aber eher Tankitems, Dagger und eventuell Radiance.


Banehallow, Lycanthrope
  • Feral Impulse erhöht Bonusschaden durch Stärke dauerhaft und Shapeshift gibt maximale Movespeed und einen Critical Strike, der durch den Unholy Strength-Schaden nochmals stärker wird. Trotzdem ist Armlet für ihn eher ein situatives Item, er sollte bevorzugt Vladmir's Offering und Radiance farmen, danach ist ein Armlet nicht mehr so sinnvoll.


Ulfsaar, Ursa Warrior
  • Ein Beweglichkeitsheld mit Armlet? Ja, in diesem Fall macht das Sinn: Während des kurzen Earthshock-Slows teilt Ursa mit Overpower einige Hits mit maximalem Attackspeed aus, die durch Fury Swipes und Enrage schmerzhaften Schaden machen. Es reicht aus, Armlet während dieser sehr kurzen Kombo zu aktivieren. Enrage macht Bonusschaden auf Grundlage der aktuellen HP, die durch das Armlet kurzzeitig enorm wachsen können. Bei Enrage Stufe 3 erhält Ursa sogar mehr Bonusschaden durch die 25 Stärkepunkte als ein Kraftheld (7% x 25 x 19HP = 33,3 > 25). Da man auf ihm sowieso Vladmir's Offering und später ein Heart kauft und das Armlet wie gesagt immer nur sehr kurz einsetzt, hat er mit dem HP-Verlust keine Probleme.


Bradwarden, Centaur Warchief
  • Centaur ist relativ itemunabhängig (von Dagger einmal abgesehen) und mit Armlet kann er seinen physischen Angriff merklich verstärken. Da seine durch den großen Stärke/Level-Zuwachs riesigen MaxHP von der negativen Regeneration wenig beeinträchtigt werden und er mit Dagger und Hoof Stomp locker die Gelegenheit für einige Hits bekommt, ist Armlet durchaus eine Option auf ihm. Wenn man Armlet kauft, sollte es mit einer Hood oder Lifesteal kombiniert werden.


Black Arachnia, Broodmother
  • Auch Broodmother ist kein Kraftheld, profitiert aber enorm vom Bonusschaden des Armlets. Ihr Ulti Insatibale Hunger gibt so viel Lifesteal, dass 40 HP weniger pro Sekunde nicht viel ausmachen. Incapacitating Bite und Spin Web verbessern ihre Fähigkeiten als Hunter gewaltig, nur ihre relativ niedrigen HP können zum Problem werden, aber fast 500 HP durch Unholy Strength sind da eine willkommene Abhilfe. Die Regeneration des Spin Web sowie möglicherweise Hood, Vanguard oder BKB erleichtern ihr zusätzlich den Einsatz des Armlet. Trotzdem ist das Item auf Brood nicht ohne Grund ungewöhnlich: Sie profitiert weniger davon als andere Helden, außerdem sind ihre geringen HP ein Risikofaktor beim Einsatz von Armlet. Brood mit Armlet ist eine reine Funvariante.

Synergien mit anderen Items

Item Goldkosten Begründung
525 Ein paar Bracer erhöhen die HP, sodass der HP-Verlust des Armlets etwas weniger ins Gewicht fällt. Fast alle potenziellen Träger des Armlets freuen sich sowohl über 6 Stärke pro Stück als auch über das kleine Plus auf den Manapool.
1900 Lifesteal gleicht den HP-Verlust des Armlets aus und wird logischerweise durch den Bonusschaden stärker. Das Active Berserk gibt Attackspeed zum Armlet-Schaden und Movespeed zum Chasen. Achtung: Nach Ablauf von Berserk nimmt man Bonusschaden, man sollte Armlet vor diesem Zeitpunkt nicht unüberlegt ausschalten, sonst ist man plötzlich tot. Leider wird auch negative Regeneration durch Berserk verstärkt, daher ist die Mask of Madness mit Vorsicht zu genießen, denn das Ganze kann schnell nach hinten losgehen.
1850 Lifesteal gleicht den HP-Verlust des Armlets aus und wird logischerweise durch den Bonusschaden stärker. Dazu erhöht der Helm of Dominator nochmals Rüstung und Schaden. Das Active erlaubt es, sich einen Helfer aus den Reihen der Neutrals zu rekrutieren. Dieser kann entweder durch Disables (Centaur Khan, Dark Troll Warlord), Schadensaura (Alpha Wolf) oder Heal (Forest Troll High Priest bzw. Regeneration Satyr Hellcaller) von Nutzen sein.
6150 Die logische Fortsetzung eines Helm of Dominator. Da fast alle Armlet-Träger besonders von Bonusstärke profitieren, können sie auch mit den 25 Stärkepunkten des Satanic viel anfangen. Das Active ist in Kombination mit Armlet extrem effektiv, man heilt durch diese Kombination schnell mehrere hundert HP.
3900 Das Item gibt Stärke und Schaden, was alle Armlet-Träger gut gebrauchen können. Der Avatar gibt dem Helden die Möglichkeit, seine jeweilige Kombo einzusetzen, ohne dass gegnerische Disables ihn daran hindern können. Leider regeneriert es keine HP.
5500 Zustäzliche 1060 HP und die starke Regeneration neutralisieren den Armlet-HP-Verlust vollständig, 40 Stärke synergieren nochmals mit den Fähigkeiten aller potenziellen Träger des Armlets. Da es jedoch viel kostet, kann man es erst einige Zeit nach dem Armlet kaufen und muss bis dahin anderweitig HP regenerieren.
2075 Lifesteal gleicht den HP-Verlust des Armlets aus und wird logischerweise durch den Bonusschaden stärker. Die Schadensaura wiederum erhöht Stärkeschaden. Vor allem auf Lycan und Ursa ein Pflichtitem!
2125 Eine Hood ist ein wirksamer Schutz gegen Nuker und gibt viel HP-Regeneration, was den HP-Verlust während Unholy Strength teilweise auffangen kann. Huskar erhält mit diesem Item weniger Schaden von Life Break.
2225 Vanguard erhöht unser Maximalleben stark und regeneriert recht viele HP, sodass uns die negative Regeneration während Unholy Strength verhältnismäßig weniger schadet. Der Schadensblock hilft Huntern, die auch mal einen Gegner hinter einen Tower verfolgen, z. B. Balanar.

Strategie

Offensiver Einsatz

Alle Helden, die normalerweise ein Armlet kaufen (siehe oben), beherrschen eine Skill-Kombination, mit der sie in kurzer Zeit mehrere Schläge auf den Gegner landen und dabei viel Schaden anrichten können. Sie sollten versuchen, das Armlet bis Stufe 11, spätestens 16, fertig zu haben. Wenn einer dieser Helden nun seine Kombo einsetzt, wird das Armlet unmittelbar vor dem ersten eigenen physischen Angriff eingeschaltet.

Wenn man nicht mehr weiter angreift (Gegner flieht; Gegner tot; man selbst flieht), sollte man die Lage einschätzen: Wenn keine Gegner in der Nähe sind und man noch weit über 500 HP (am besten über 1000) hat, sollte man das Armlet wieder ausschalten, da man sonst unnötig HP verschenkt. Sind keine Gegner und auch keine Creeps mehr in der Nähe, aber man hat mit aktivertem Armlet nur noch etwa 500 HP oder weniger, muss man genau abwägen, ob man in den nächsten Sekunden aus irgendeiner unerwarteten Quelle Schaden erhalten könnte (unsichtbarer Gegner, Gegner im Fog, Zeus-Ulti, Sniper-Ulti, Tinker-Raketen, Clockwerk-Raketen, Invoker-Sunstrike, Witch Doctor-Maledict, eigene Mask of Madness). Wenn diese Gefahr besteht, lässt man das Armlet erst mal an, da das Ausschalten uns auf sehr wenige HP bringt und zum leichten Opfer macht. Nach einigen Sekunden und mit etwas Distanz zum Ort des Kampfes kann man es dann deaktivieren und sich zurückziehen oder heilen. Wenn man aber sogar höchstwahrscheinlich noch Schaden von Gegnern erhalten wird, auch wenn es nur ein einziger Fernkampf-Creep ist, und nicht deutlich über 500 HP hat - Armlet nicht ausschalten! Wenn man plötzlich 500 HP verliert, reicht vielleicht ein einziger Creep-Hit für unseren Tod. Aber auch Gegner-Helden werden den plötzlichen HP-Verlust bemerken und Morgenluft wittern: Ein Sniper-Ulti haut einen dann schnell mal aus den Latschen, auch wenn man vor dem Ausschalten von Unholy Strength noch komfortable 800 HP hatte. Erst in sicherer Distanz und wenn mit Sicherheit keiner mehr Jagd auf unseren Helden macht, kann das Armlet deaktiviert werden.

Wenn man Lifesteal besitzt, sollte man das Armlet auch beim Töten von Creeps, Neutrals oder Roshan aktivieren, da man damit erheblich mehr Schaden macht und durch den Lifesteal ausreichend HP regeneriert.

Defensiver Einsatz

Armlet kann außerdem enorm nützlich sein, wenn man auf der Flucht ist: Man kann es einschalten, um schnell fast 500 Lebenspunkte mehr zur Verfügung zu haben, die man aber leider durch die negative Regeneration schnell wieder einbüßt. Trotzdem kann mit diesen fast 500 HP zunächst einen Nuke mehr überleben. Wenn man dann höchstwahrscheinlich kurzzeitig keinen Schaden nehmen wird (Gegner muss Distanz aufholen; gegnerische Spells im Cooldown), kann man das Armlet ausschalten und anstelle der negativen die normale Regeneration des Helden für sich arbeiten lassen. Sobald wieder Gefahr droht, holt man sich mit Unholy Strength wieder vorübergehend 500 Bonus-HP. Wenn man sich nicht traut, das Armlet auszuschalten, da der Gegner alle paar Sekunden Schaden macht, man aber schon deutlich unter 500 hat, kann man es auch durch einen schnellen Doppelklick aus- und sofort wieder anschalten. So besitzt man aus dem Nichts plötzlich wieder fast 500 HP, was auf einer längeren Flucht mit mehreren solchen "Heals" den Verfolger zur totalen Verzweiflung treiben kann.

Wenn man keine Aussicht auf eine erfolgreiche Flucht hat, kann man mithilfe von Armlet auch gut einen Death durch Neutrals erreichen: Man darf nicht mehr als 500 HP haben, rennt dann zu einem (hoffentlich nicht leeren) Creepspot und greift die Creeps an. Man muss nun das Armlet einfach genau so ausschalten, dass man von einem der Neutrals getötet wird.

Gefahren

Unholy Strength wird sehr unangenehm, wenn man es nicht ausschaltet, da die negative Regeneration schnell mehrere hundert HP frisst. Man muss also immer daran denken, es nach dem Einsatz schnell wieder zu deaktivieren. Besonders tückisch wird es, wenn man mit aktiviertem Armlet stirbt, da man beim Respawn oft nicht auf Armlet achtet und auf dem Weg auf die Lane einiges an HP verlieren kann, bis man es merkt und reagiert. Wenn man Armlet nicht gewöhnt ist, wird man früher oder später diesen Fehler machen. Trotzdem darf man sich auf keinen Fall dazu verleiten lassen, Unholy Strength nur selten oder gar nicht einzusetzen, denn die Normalform des Armlets ist seinen Preis bei weitem nicht wert.

Doom verhindert, dass man Armlet ausschalten kann. Der DoT wird durch die negative Regeneration um satte 40 HP pro Sekunde verstärkt, sodass man wirklich heftig viel Schaden nimmt. Gegen Lucifer sollte man sich vielleicht doch ein anderes Item als Armlet kaufen.

Danksagungen

  • Danke an Gara für das Dota.wiki, echt eine tolle Sache! Danke auch für die tollen Vorlagen und seine Hilfe bei den Tabellen!
  • Danke an Sic und Gara für konstruktive Kritik, besonders aber für Sics Hilfe durch das Erstellen der fehlenden Skillboxen und seine Werbung auf Dotasource!
  • Danke an Icefrog dafür, dass er DotA nach unseren Wünschen gestaltet!
Anmelden









<ajaxlogin-create>
Persönliche Werkzeuge
Unterstützt durch