Lane

Aus DotAWiki

(Weitergeleitet von Solo)
Wechseln zu: Navigation, Suche

  Version: 6.74c   /   Aktuell:6.76c
  Artikel kann veraltete
  Informationen enthalten

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Definition

In DotA gibt es 3 Lanes, auf der die Creeps aufeinander treffen (die man daher Lanecreeps nennt). Auf diesen Lanes kann jeder Held zu Beginn XP und Gold durch Lasthits sammeln. Entscheidend für die Lanewahl ist die Lanedominanz des eigenen, der verbündeten und der gegnerischen Helden.

Durch die 5 Helden pro Team bilden sich häufig eine Solo- und zwei 2er-Lanes. Die mittlere Lane wird oft Midlane genannt, die äußeren Lanes sind die Sidelanes (Die lane links-oben ist die Toplane', die rechts-unten die Bottom- und seltener (weil falsch) Downlane).

Geht einer der eigenen Helden junglen, so enstehen zwei Sololanes. Gleiches passiert, wenn ein Held von Beginn an roamt oder eine Trilane entsteht.

[Bearbeiten] Lanetypen

Siehe auch Helden/Lanes für eine Auflistung welcher Held auf welchem Lanetyp gut ist

[Bearbeiten] Jungle

-> Junglen

[Bearbeiten] Solo

Eine Lane auf der sich nur ein eigener Held befindet wird Sololane genannt. Da er die Erfahrung nicht teilen muss, kann er einen Levelvorsprung erreichen.

Nicht jeder Held besitzt genug Lanedominanz, um eine Solo-Lane zu halten. Besonders geeignet sind generell Ranged Helden, die in die Kategorien Semi-Carry, Nuker oder Pusher gehören.

Im 5on5 gibt es in der Regel eine Sololane, diese sollte in der Mitte liegen, da hier die Nähe der Towers vor Gangs schützt. Entscheidet sich ein Held zu junglen oder zu roamen oder es wird eine Triple-Lane gebildet (selten und nur in Spielen auf hohem Niveau), ensteht eine zweite Solo-Lane.

[Bearbeiten] Dual

Wenn die Lane mit 2 Helden besetzt ist, so nennt man sie Double- oder Duallane.

Diese Lane ist die Standardsituation und lässt effiziente Herokombinationen zu (z.B. Carry+Carrier für Lategamestärke oder 2 Stunner/Nuker für Lanedominanz). Melee-Helden sind in der Regel hier am besten aufgehoben.

[Bearbeiten] Tri

In DotA-Version vor 6.50 war die Triplelane beliebt, mit dem Aufkommen des Junglings und clashintensiven Spielstils war dieser Lanetyp aber zwischenzeitlich so gut wie ausgestorben. Seit Version 6.67 sind Triplelanes wieder sehr in Mode und in fast jedem Competitive Spiel kommen sie zum Einsatz, in der Regel wird dann Triplelane gegen Triplelane gestellt.

Hierbei befinden sich 3 Helden (meist Nuker und/oder Pusher) zusammen auf einer Lane und versuchen durch äußerst aggressive Spielweise den/die Gegner auf ihrer Lane außerhalb der XP-Range zu halten und möglichst früh die Tower auf ihrer Lane einzureißen. Slows und Disables haben hier eine hohe Bedeutung.

Eine solche Lane muss von allen Spielern im Team hochkoordiniert ausgeführt werden, da:

  • Zwangsläufig mindestens einer der Soloheroes auf den anderen Lanes gegen eine Duallane spielen wird (außer die Gegner junglen)
  • Auf der Trilane das Timing der Skills und die Absprache gut abgestimmt sein müssen, da sie sehr ganganfällig für die meist weit höherleveligen Gegnerhelden von anderen Lanes ist
  • Die Helden auf der Trilane sehr schnell einen Levelnachteil bekommen, da die XP auf der Lane auf 3 (statt 1 oder 2) Helden aufgeteilt werden.

[Bearbeiten] Verhalten im Public

Die Sololane sollte im Public in der Mitte liegen, weil hier durch den kürzeren Weg zum eigenen Turm die Ganganfälligkeit am geringsten ist, da ein Gegner im Earlygame nicht so leicht in einen Tower hinein gangen kann, ohne dabei selbst zu sterben. Auf der Außenlane sollten immer 2 Helden sein. Wenn man einen Waldhelden spielt, dann bekommt man auf der Außenlane eine zusätzliche Sololane, die mit einem Helden mit blinkartigen Spell besetzt werden sollte, damit er Gangs nicht hoffnungslos ausgeliefert ist. Ferner sollten Sololanes immer mit Ranged-Helden oder wirklich solofähigen Melee-Helden besetzt werden.

[Bearbeiten] Spezialfälle

Bei einem Spiel mit weniger als 10 Spielern (z.b. 2on2) kann der Host zu Beginn des Spiels mit einem der Modes -om (only mid), -nm (no mid), -nt (no top) und -nb (no bottom) nicht gewünschte Lanes quasi "ausschalten", hier spawnen dann keine Creeps und das Spiel verlagert sich so auf die übrigen Lanes.

Anmelden









<ajaxlogin-create>
Persönliche Werkzeuge
Unterstützt durch