Jungling-Guide by Emzed

Aus DotAWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

  Version: 6.74c   /   Aktuell:6.76c
  Artikel kann veraltete
  Informationen enthalten

Dieser Artikel repräsentiert die persönliche Meinung seines Autors.
Meinungsverschiedenheiten bitte auf der Diskussionsseite äußern.

Dies ist ein ­noch unfertiger Entwurf eines Guides zu Junglen.
Um einen umfassenden Einblick zu bekommen empfiehlt es sich die Heldenseite ebenfalls zu lesen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Einleitung

Creeps im Jungle zu töten, das so genannte Jungling, ist ein wichtiger Aspekt in DotA-Spielen. Wenn ein Held im Jungle farmt, müssen Erfahrung und Lasthits auf den Lanes nicht mit diesem Helden geteilt werden, sodass das ganze Team davon profitiert. Zugleich kann man im Jungle mit manchen Helden viel Gold verdienen und ist oftmals sicherer geschützt vor Gegnern als auf der Lane. Es sehr von Vorteil, wenn man dazu ein paar grundlegende Techniken beherrscht, die ich in diesem Guide vorstellen will.

[Bearbeiten] Neutrale Creeps

Neutrale Creeps spawnen an insgesamt 12 verschiedenen Creepspots im Jungle zwischen den Lanes. Diese Creepspots können nach der Stärke der dort spawnenden Creeps in 4 Stufen unterteilt werden (Tier1 bis Tier4), von denen es jeweils zwei bzw. vier gibt. Für jeden Creepspot-Typ gibt es mehrere mögliche Gruppen von Neutrals und es ist Zufall, welche spawnt.

Im Folgenden werde ich die einzelnen Creepspots kurz vorstellen und anmerken, was man zu den jeweiligen Creeps wissen sollte.

[Bearbeiten] Tier1 - Schwache Creepspots

3x

3 identische Ranged-Creeps, je 370 HP und somit mit einem AoE-Spell und wenigen Hits zu töten.
3x

Der zahlenmäßig größte aller Creepspots mit insgesamt fünf Creeps, die alle Melee sind, wenig Schaden machen und nur wenig HP haben. Sehr leicht mit AoE-Spells zu erledigen, besonders für Axe mit seiner Counter Helix. Alchemist kann gegen diese Creeps dank seinem Goblin's Greed recht viel Gold verdienen.

Der Kobold Task Master besitzt eine Movespeed-Aura (+12%, 900 AoE), die unter Umständen für Chen oder Enchantress von Nutzen sein kann.

2x

[Bearbeiten] Tier2 - Mittlere Creepspots

[Bearbeiten] Tier3 - Starke Creepspots

[Bearbeiten] Tier4 - Ancient-Creepspots

[Bearbeiten] Techniken

[Bearbeiten] Creep-Pulling

Das Creep-Pulling ist eine wichtige Technik im Earlygame, bei der man sich Lanecreeps zu Hilfe holt, um neutrale Creeps zu töten. Dazu lockt man die neutralen Creeps so auf die Lane, dass sie nah an eine gerade vorbeilaufende eigene Creepwave heranlaufen. Die Lanecreeps greifen infolgedessen die Neutrals an und folgen ihnen zum Creepspot. Man selbst stellt sich daneben und holt sich die Lasthits, eventuell kann man auch ein paar Lanecreeps denien.

Das Creep-Pulling bietet mehrere Vorteile: Durch die Mithilfe der Lanecreeps kann man Neutrals schnell töten und nimmt selbst in der Regel keinen Schaden. Zudem verzögert man durch den Kampf gegen die Neutrals das Vorankommen der Lanecreeps, sodass sie näher am eigenen Tower auf die gegnerische Creepwave treffen. Die Helden auf der Lane gewinnen durch die Nähe zum schützenden Tower eine sichere Position. Da die Lanecreeps im Kampf mit den Neutrals schon ein paar HP verlieren und man eventuell sogar welche denien kann, wird auch auf diese Weise einem ungewollten Pushen auf der Lane entgegengewirkt. Daher wird die Technik auch oft von Lane-Helden zur Entlastung ihrer Lane eingesetzt.

Beim Pulling kann aber auch einiges schiefgehen: Erstens ist ein gutes Timing notwendig, sonst pullt man nur einen Teil der Lanecreeps oder verfehlt sie komplett. Zweitens ist es für manche Helden nicht ganz einfach, gegen eine komplette Creepwave die Lasthits auf die Neutrals zu holen. Drittens besteht immer die Gefahr, dass Gegner bemerken, dass man pullt, und herbeieilen, um sich die Lasthits zu holen oder den pullenden Helden zu töten. Und viertens sollte man vermeiden, durch das Pullen die Creepwave so lange aufzuhalten, dass der eigene Tower unter Druck gerät.

[Bearbeiten] Creepstacking

[Bearbeiten] Creepspots blocken

[Bearbeiten] Choke-Point Jungling

Das Choke-Point Jungling ist eine weniger bekannte Technik als Pulling oder Stacking, für einige Helden, denen die ersten paar Creepspots Probleme bereiten, ist das Jungling mit dieser Methode aber sehr viel leichter, da man HP-Verluste unter Umständen stark reduzieren kann. Das folgende englischsprachige Video veranschaulicht die Methode sehr gut:

Das Grundprinzip besteht darin, sich mithilfe von Tangos oder Quelling Blade eine schmale Sackgasse in die Bäume um einen Creepspot zu reißen. Dorthin zieht man sich zurück und tötet nacheinander die neutralen Creeps. Dabei kann immer nur ein Creep den Helden angreifen, während die anderen Creeps den Helden aufgrund der geringen Enge nicht erreichen können.
Um dies erfolgreich umsetzen zu können, muss man an jedem Creepspot immer genau einen bestimmten Baum entfernen und alle anderen umstehenden Bäume stehen lassen (Heilen mit Tango geht also nicht). Wie dies an den einzelnen Spots funktioniert, ist im Video zu sehen.
Auf diese Weise kann z.B. als Naix man schon auf Level 1 Tier3-Spots besiegen.
Gegen Ranged-Neutrals (Dark Troll-Creepcamp) hat Choke-Point Jungling natürlich keinerlei Nutzen.
An manchen Spots kann man im Notfall durch das Fällen eines weiteren Baumes bei Gefahr gut entkommen, an manchen sitzt man aber buchstäblich in der Falle, wenn man von Gegnern entdeckt wird. Choke-Point Jungling sollte also durchaus überlegt eingesetzt werden.

[Bearbeiten] Jungling mit...

[Bearbeiten] ...Gebietsschaden

  • Creepstacking sollte betrieben werden
  • Schadensblock ist von hohem defensivem Nutzen

[Bearbeiten] ...Single-target-Schaden

  • Creeppulling ist in der Regel notwendig
  • Schadensblock ist von hohem defensivem Nutzen
  • Choke-Point-Jungling kann angewendet werden

[Bearbeiten] ...Summons

  • Summons tanken und teilen Schaden aus, sollten aber nicht unnötig sterben
  • hoher Manabedarf (gilt nicht für alle)

[Bearbeiten] ...dominierten Neutrals

  • ähnlich wie Jungling mit Summons
  • Wahl der richtigen Creeps ist von Bedeutung
  • Lanegangs sind wichtig

[Bearbeiten] ...besonderen Helden

Anmelden









<ajaxlogin-create>
Persönliche Werkzeuge
Unterstützt durch